Neuartiger Coronavirus / COVID-19

Schuljahr 2021/2022

Änderungen:

  • 02.06.2021: Elternbrief vom 02. Juni 2021
  • 03.09.2021: Elternbrief vom 02. September 2021
  • (zum Archiv für das Schuljahr 2019/2020)

 

 

Elterninformation 17. März 2022

zur Übergangsphase für Infektionsschutzmaßnahmen an Schulen

Sehr geehrte Eltern,

ab kommender Woche gilt an den Thüringer Schulen eine Übergangsphase für Infektionsschutzmaßnahmen. Hintergrund ist die Neuregelung des Bundesinfektionsschutzgesetzes im Bundestag, die in dieser Woche, am 18. März 2022, abgeschlossen werden soll. Thüringen nutzt die Möglichkeit, von einer Übergangsregelung Gebrauch zu machen, um weitergehende Infektionsschutzmaßnahmen aufrecht zu erhalten.

Es kommt ab Montag, 21. März 2022 an den Schulen zu ersten vorsichtigen Lockerungen.

Folgende Maßnahmen sind laut TMBJS für die Zeit vom 21. März bis 2. April 2022 vorgesehen:

  • Das zweimalige wöchentliche Testen an Schulen soll fortgesetzt werden. Damit verbundene Betretungsverbote entfallen. Schülerinnen und Schüler ohne 3-G-Nachweis sollen nach Möglichkeit von der Lerngruppe getrennt werden.

  • Maskenpflicht besteht in Schulgebäuden, in der Schülerbeförderung sowie im Unterricht ab Klassenstufe 5. Die Maskenpflicht im Unterricht entfällt für die Primarstufe und die Förderschule.

  • Wegfall der Kontaktnachverfolgung in Schulen.

  • Der Schutz von vulnerablen Schülerinnen und Schülern hat weiter hohe Priorität. Eltern können auf Antrag und mit medizinischem Attest ihre Kinder vom Schulbesuch in Präsenz freistellen lassen. In Verantwortung der Schule werden dann geeignete Einzelfalllösungen gefunden bzw. bereits bestehende Lösungen weitergeführt.

    Dazu erklärt Bildungsminister Helmut Holter: „Das Bundesinfektionsschutzgesetz wird gerade mit heißer Nadel in Berlin gestrickt. Es bildet die Grundlage für die Infektionsschutzmaßnahmen des Landes. Uns in Thüringen bleibt daher nichts anderes übrig, als von den Möglichkeiten der Übergangsregelung Gebrauch zu machen. Wir werden in Thüringen weiter ein hohes Maß an Infektionsschutz in den Schulen und Kindergärten haben. Gleichzeitig setzen wir erste Lockerungen um, denn Schule n und Kindergärten sollen nicht auf Dauer anders behandelt werden als andere gesellschaftliche Bereiche.“

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 

ELTERNBRIEF 3. Januar 2022

Sehr geehrte Eltern,

ich wünsche Ihnen für das Jahr 2022 alles erdenklich Gute, vor allem aber viel Gesundheit.

Nach der heutigen Lageeinschätzung an unserer Grundschule möchte ich Sie darüber informieren, dass wir ab Mittwoch, den 5. Januar 2022 im Präsenzunterricht in festen Gruppen mit dem Klassenlehrer lernen.

Klasse 1 und 2 haben täglich 4 Unterrichtsstunden (Ende 11.10 Uhr) und Klasse 3 und 4 täglich 5 Unterrichtsstunden (Ende 12.05 Uhr).

Je nach Infektionslage wird wöchentlich entschieden, wie der Unterricht an unserer Schule gestaltet wird und ob es Veränderungen aufgrund der Infektionslage geben muss.

Ich möchte Sie bitten Ihr Kind vor dem ersten Schulbesuch im neuen Jahr zuhause zu testen, um keine mögliche Infektion in die Schule zu tragen.

Alle Schülerinnen und Schüler werden diese Woche in der Schule am 5.1. getestet, ab der kommenden Woche sind unsere Testtage wieder Montag und Donnerstag.

Liebe Eltern, ich möchte Sie inständig darauf hinweisen die Kinder nicht mit Symptomen zur Schule zu schicken bzw. wenn Kontakt zu einer Person bestand, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde!

Ein Betretungsverbot nach § 4 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

  • mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);

  • mit Kopf- und Gliederschmerzen; − mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;

  • mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C;

  • mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, infektiöse Entzündung der Nasenschleimhaut (Schnupfen), Fieber), wenn zusätzlich

    • ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder

    • eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

 

Im Hort werden die Kinder ebenfalls in der festen Gruppe mit ihrem festen Hortner betreut. Das Mittagessen wird wie gewohnt ab 5. Januar über JOS angeboten.

Die AGs finden vorerst nicht statt, um eine Vermischung der Gruppen zu vermeiden.

Im Schulhaus sowie im Unterricht gilt nach wie vor Maskenpflicht. Der Zutritt ist einrichtungsfremden Personen nur mit 3G- Nachweis gestattet oder wenn die Aufenthaltsdauer 10 Minuten nicht überschreitet.

 

A m Freitag, den 7. Januar 2022 tagt die Kultusministerkonferenz erneut. Änderungen sind dann wieder möglich! Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig auf unserer Schulhomepage.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

 

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 

 

Weihnachtsbrief 22. Dezember 2021

 

Sehr geehrte Eltern,

hinter uns liegt wieder ein aufregendes Jahr. Corona hält uns nach wie vor in Atem und schränkt unseren Schulalltag ein. Für keinen sind die aktuellen Einschränkungen leicht, trotzdem müssen wir das Beste daraus machen, um unseren Kindern das tägliche Lernen, so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wir bedanken uns in diesen schwierigen Zeiten für Ihre Unterstützung.

Genießen Sie das Weihnachtsfest mit Ihren Lieben und sammeln Sie Kraft für das neue Jahr, vielleicht schafft man es ja doch hin und wieder nicht an Corona zu denken, auch wenn es schwer fällt bei den neuesten Nachrichten zu Omikron!

Das Bildungsministerium warnt vor einer sehr starken Infektionswelle der neuen Omikron-Variante des Coronavirus und plant als erste Maßnahme für die Schulen in Thüringen:

• Am 3. und 4. Januar 2022 findet kein regulärer Unterricht statt. Die Schüler erhalten für diese beiden Tage von uns Lehrern keine Aufgaben.


• Die Eltern sind dringend gebeten, ihre Kinder an diesen beiden Tagen nicht in die Schule zu schicken. Sollte dennoch eine Betreuung unverzichtbar sein,findet diese zu den gewohnten Betreuungszeiten durch unseren Hort statt. Eine schriftliche Anmeldung per Email (gs.novalis.schloeben@t-online.de) ist vorab nötig! Rückmeldung bis 28.12.2021!!!


• Wir alsSchulpersonal sindab 3. Januar 2022 im Dienst zur Vorbereitung und Organisation der folgenden Schulzeit. Welche Regelungen ab dem 5. Januar 2022 gelten werden, teile ich Ihnen mit, so bald das Ministerium genauere Informationenherausgibt.

• Das Mittagessen bestelle ich für diese beiden Tage zentral für alle Schülerinnen und Schüler bei JOS ab.

Mir ist bewusst, dass die Aussichten von eventuellem Wechselunterricht oder Distanzunterricht nicht optimal sind, aber seien Sie sich sicher, wir werden für unsere Grundschüler eine optimale Lösung anstreben.

In aller erster Linie „Bleiben Sie gesund“ und genießen Sie die freie Zeit mit Ihren Kindern!

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 

ELTERN-INFO

Für den Zeitraum vom 20. Dezember 2021 (Montag) bis 22. Dezember 2021 (Mittwoch) können Eltern eine Befreiung vom Unterricht in Präsenz für ihre Kinder vor den Weihnachtsferien, d.h. mittels einfacher Information gegenüber der Schulleitung erreichen. Eltern, die von dieser Befreiung Gebrauch machen, müssen eine erforderliche häusliche Betreuung eigenständig sicherstellen. Die Befreiungsmöglichkeit setzt voraus, dass die vom Klassenlehrer erteilten Aufgaben an diesen Tagen von den Schülerinnen und Schülern im häuslichen selbstständigen Lernen erledigt werden.

 

ELTERNBRIEF vom 8. Dezember 2021

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund von vermehrt positiv bestätigten Coronafällen in unserer Schule und damit zusammenhängenden Quarantäneanordnungen wechseln wir ab Montag, den 13. Dezember in das Prinzip der festen Gruppe.

Die Klassen 1 und 2 haben dann täglich 4 Unterrichtsstunden (Ende 11.10 Uhr) und die Klassen 3 und 4 täglich 5 Unterrichtsstunden (Ende 12.05 Uhr) beim Klassenlehrer.

Auch im Hort sind die Schüler dann wieder in festen Gruppen mit einem festen Erzieher.

Sämtliche AGs am Nachmittag entfallen vorerst.

Wenn die Kinder den Frühhort besuchen, werden sie nun ebenfalls bis zum Unterrichtsbeginn von Kindern anderer Klassen getrennt.

Das für den 21. Dezember geplante Weihnachtsprojekt wird in der Klasse stattfinden. Welches Bastelmaterial Ihr Kind an diesem Tag benötigt, teilt der Klassenlehrer vorab mit.

Das freiwillige Angebot der Kuscheltierwerkstatt bleibt bestehen. Sie haben die Möglichkeit mit Ihrem Kind bis zum Freitag, den 17.12. auszuwählen, welche Figur am 21.12. gebastelt werden soll. Bitte im Flyer „BA Spieletraum“, welchen die Kinder nächste Woche mit nach Hause bringen, ankreuzen und beim Klassenlehrer wieder abgeben. Das Geld dafür bringen die Kinder erst am Weihnachtsprojekttag mit.

 

Bleiben Sie gesund und genießen Sie trotz der widrigen Umstände die schöne Vorweihnachtszeit.

Sollten Sie Fragen haben , stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

 

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 


Wechsel in WARNSTUFE 3

Sehr geehrte Eltern, 

seit heute gilt im Saale- Holzland- Kreis die Warnstufe 3 aufgrund der stark gestiegenen Corona- Zahlen.

 

Testpflicht:

Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit sind, müssen die angebotenen Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 unter Beaufsichtigung durch schulisches Personal durchführen.

 

Testbescheinigungen werden weiterhin ausgestellt. Bitte denken Sie daran Ihrem Kind dafür montags und donnerstags die Bescheinigung zum Eintragen mitzuschicken.

 

Maskenpflicht:

Alle Schülerinnen und Schüler sowie das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude und auch während des Unterrichts, eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen.

 

Das Betreten des Schulhauses ist nach wie vor nur mit MNB und 3G- Nachweis gestattet.

 

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 

Information - 7. Oktober 2021

Sehr geehrte Eltern,

Stufe Gelbfür den Saale-Holzand-Kreis ist die Warnstufe 1 in Kraft getreten. 

Einrichtungsfremde Personen dürfen das Schulhaus nun nur noch mit einem 3G- Nachweis betreten (geimpft oder genesen oder getestet).

Für unsere Schülerinnen und Schüler besteht 2x wöchentlich ein Testangebot. Wenn Ihr Kind dies wahrnehmen soll, teilen Sie es bitte vorab schriftlich über das Hausaufgabenheft der Klassenleiterin mit.

Wir testen wie gewohnt montags und donnerstags.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

 

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

Information - 16. September 2021

Sehr geehrte Eltern,

zwei Wochen „Sicherheitspuffer“ sind vorüber. Da die Zahlen im SHK unter dem Schwellenwert liegen, befinden wir uns vorerst in der Basisphase. Ab Dienstag, den 21. September 2021 beginnt der Unterricht unter Beachtung der allgemeinen Infektionsschutzregeln (AHA-Regeln: Abstand halten, auf Hygiene achten, im Alltag Maske tragen).

Ein freiwilliges Testangebot für Schüler ist in der Basisphase nicht vorgesehen.

Innerhalb des Schulgebäudes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Der Stundenplan tritt ab 21. September in Kraft, welchen die Kinder über die Klassenlehrerin erhalten.

Das Betretungsverbot nach §4 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 KiJuSSp-VO gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

  • mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);
  • mit Kopf- und Gliederschmerzen;
  • mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;
  • mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot und Fieber über 38 Grad Celcius
  • mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, infektiöse Entzündung der Nasenschleimhaut (Schnupfen), Fieber), wenn zusätzlich:
    • ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder
    • eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

Liebe Eltern, versuchen Sie weiter unnötige Kontakte zu vermeiden und die Schule nur in Ausnahmefällen zu betreten!

Einrichtungsfremde Personen und Eltern, die sich länger als 10 Minuten im Gebäude aufhalten, haben sich bei der Schulleitung anzumelden, um ihre personenbezogenen Daten zur Gewährleistung einer Kontaktnachverfolgung, schriftlich anzugeben.
Beim Betreten und dem Aufenthalt in der Schule ist das Tragen einer qualifizierten MNB verpflichtend. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

Informationen zum Start ins Schuljahr 2021/22

Informationen zum Start ins Sj 2021/22 (PDF)
Elternbrief Minister Holter (Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport) (PDF)
Formular Teilnahme am verbindlichen Testregime (PDF)

Informationen zum Start ins Schuljahr 2021/2022

 

Sehr geehrte Eltern,

vor uns liegt ein neues Schuljahr. Versprochen wird vom Ministerium ein Jahr in Präsenz. Freuen wir uns auf die schönen und erfahrungsreichen Dinge, die unsere Kinder im gemeinsamen Miteinander erleben können.

Die ersten beiden Wochen gibt das Ministerium als „Sicherheitspuffer“ allen Schulen eine zweiwöchige Testpflicht vor. Wir werden montags und donnerstags testen. Jeder Schüler muss am Montag, den 6. September das Formular „Teilnahme am verbindlichen Testregime nach ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-Vo“ ausgefüllt mitbringen! Das Formular erhalten Sie per Email vom Klassenlehrer oder unter:

www.bildung.thueringen.de

Gern können die Kinder den Test wieder als Spucktest durchführen. Für Genesene und Geimpfte entfällt diese Testpflicht.

Wir nutzen diese Zeit vom 6. bis 17. September als Begrüßungswochen. Die Schüler lernen ausschließlich beim Klassenlehrer - Klasse 1 und 2 täglich 4 Unterrichtsstunden (Ende 11.10 Uhr), Klasse 3 und 4 täglich 5 Unterrichtsstunden (Ende 12.05 Uhr). Nach Unterrichtsschluss findet klassenweise das Mittagessen statt.

Im gesamten Schulgebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, allerdings nicht während des Unterrichts am Sitzplatz.

Bitte beachten Sie: Das Betreten des Schulhauses ist nur Personen mit 3G-Nachweis (geimpft/genesen/getestet) gestattet!

Erst ab der 3. Schulwoche tritt der Stundenplan in Kraft, über welchen Ihre Kinder natürlich rechtzeitig informiert werden. Dann gilt ein freiwilliges Testangebot zweimal pro Woche.

Der Frühhort beginnt 6.30 Uhr. Die Schule öffnet wie gewohnt 7.05 Uhr. Unser Hort ist bis 16.30 Uhr geöffnet.

Vorab schon eine Termin-Info für Sie: Am Samstag, den 11. September lädt unser Schulförderverein ab 9.00 Uhr (bis ca. 12 Uhr) zum Arbeitseinsatz ein. Es wäre toll, wenn sich möglichst viele Familien an diesem Vormittag in der Schule einfinden, gemäß dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende!“.

Ich wünsche allen einen guten Schulstart!

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

2. September 2021

Wechsel in Phase „Grün“ ab 07.06.2021

Elternbrief 2.6.21 (PDF)

Wechsel in Phase „Grün“ ab 07.06.2021

2. Juni 2021

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der weiter stark gesunkenen Inzidenzwerte im SHK wechseln wir ab Montag, dem 7.6.2021 in Phase „Grün“ (Regelbetrieb mit primärem Infektionsschutz). Demzufolge tritt der Stundenplanfür alle Klassen wieder in Kraft. Unterricht beim Fachlehrer ist wieder möglich. Wandertage und Ausflüge können wieder durchgeführt werden.

Unser Hortangebot besteht von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Die 2x wöchentliche Testpflicht bleibt weiterhin bestehen.

Genesene und vollständig geimpfte Personen können sich von der Testpflicht befreien lassen.

Die Pflicht zum Tragen einer MNB entfällt im Unterricht. Die MNB-Pflicht gilt weiterhin dort im Schulgebäude und Situationen, wo der Mindestabstand zu Schülern anderer Klassen nicht eingehalten werden kann (Flur, WC).

Im Schulbus ist ebenfalls nach wie vor eine MNB zu tragen.

Es gilt ein eingeschränktes Betretungsverbot für schulfremde Personen (nur nach Terminabsprache und mit Dokumentation).

Zur Fortsetzung des Schwimmunterrichts informieren die Klassenlehrer unsere Drittklässler gesondert, sobald wir Genaueres wissen.

Wir freuen uns, dass wir die letzten Wochen dieses turbulenten Schuljahres gemeinsam in nahezu gewohnter Form beenden können.

Mit freundlichem Gruß

K. Brückner

 
 

Grundschule "Novalis" Schlöben

Sekretariat

  • Montag nicht besetzt
  • Dienstag 11.30 - 15:00 Uhr
  • Mittwoch 07.00 - 15:00 Uhr
  • Donnerstag nicht besetzt
  • Freitag 07.00 - 15:00 Uhr